Daisy Kollektion

DAISY Brosche Anhänger

18 kt Sterlingsilber mit Goldauflage, Weiße Emaille
Daisy 10018366 https://www.georgjensen.com/de-de/schmuck/broschen/daisy-brosche-anhaenger/10018366.html

Nur noch 3 verfügbar

395,00 €
Kostenlose Geschenkverpackung Kostenlose Geschenkverpackung

Diese wunderschön gearbeitete Gänseblümchen-Brosche zeigt den Optimismus und die Freude dieser Blume und kann auch als Anhänger getragen werden. Dies macht sie zu einem vielseitigen und charmanten Schmuckstück. Die aus vergoldetem Sterlingsilber gefertigten Blütenblätter sind aus von Hand aufgetragener weißer Emaille herausgearbeitet und sorgen für ein frisches und unbeschwertes Aussehen, das zu jeder Tages- und Nachtzeit getragen werden kann.

Als Nationalblume Dänemarks war das Gänseblümchen die natürliche Wahl der Bildsprache, als Georg Jensen der königlichen Familie aus Anlass der Geburt von Königin Margrethe II. von Dänemark 1940 ein Geschenk machte. Das Schmuckstück inspirierte zu der beliebten Daisy-Kollektion und anlässlich des 80. Geburtstages der Königin wird dieser limitierte Broschen-Anhänger für nur ein Jahr herausgegeben. Es ist sowohl ein wunderschönes Schmuckstück als auch ein besonderes Sammlerstück und wird mit Sicherheit die Herzen von Frauen auf der ganzen Welt erobern.

Der Broschen-Anhänger ist wunderschön aus Sterlingsilber mit 18 Karat Gelbgoldauflage mit handbemalten Blütenblättern aus weißer Emaille gefertigt. Er hat eine spezielle Jubiläumsgravur auf der Rückseite und wird mit einer feinen Gelbgoldauflage geliefert.

Produktdetails

Lieferung und Rücksendung

Spezifikationen

  • Artikelnummer: 10018366
  • Material: 18 kt Sterlingsilber mit Goldauflage
  • Stein: Weiße Emaille
  • Maße: Ø: 43 mm 60 cm Ankerkette. Die Kette kann mithilfe der Ösen gekürzt werden.
  • Jahr des Designs: 2020
Lernen Sie den Designer kennen
Georg Jensen

1904 gründete der dänische Silberschmied Georg Jensen seine erste, bescheidene Silberschmiede im Herzen Kopenhagens. Dreißig Jahre später hatte er sich international einen Namen gemacht. Als er 1935 verstarb, ehrte ihn die New York Herald Tribune als den „größten Silberschmied der letzten 300 Jahre“.